Öliges CBD Extrakt mit Olivenöl – Herstellung

Von den getesteten Lösungsmitteln ist Olivenöl die optimale Wahl für die Herstellung von Cannabisöl zur Selbstmedikation. Das Vorwärmen von Cannabis zur Aktivierung (Decarboxylierung) der Cannabinoide kann zu einem Verlust der Terpene als Ergebnis der Verdampfung führen. Wenn das volle Spektrum der Terpene im Endprodukt gewünscht wird, sollten die getrockneten Knospen ohne Vorwärmen direkt zur Extraktion genutzt werden. Die Herstellung im Wasserbad stellt sicher, dass die Temperatur 150 C° nicht überschreitet, da dies zur verflüchtigung der Cannabinoide führen würde.

Anleitung:

  • Man gebe  5 g Blüten in ein Glas
  • 50  ml Olivenöl auf
  • Erhitze es auf für ein bis zwei Stunden in kochendem Wasser eine Temperatur von 100 ° Celsius in einem verschlossenen Glasgefäß mit einem Deckel
  • Abkühlen und Filtern

 

Alternativ zu Olivenöl eignen sich:

  • Kokosöl
  • Sesamöl
  • Mandelöl
  • oder Hanföl

 

Wichtig ist es, auf Qualität der Trägeröle zu achten!

 

Nachteil:

Ölprodukte können nicht durch Verdampfung konzentriert werden, was bedeutet, dass Patienten größere Mengen einnehmen müssen, um denselben therapeutischen Effekt zu erzielen. Aufgrund des Trägeröls, ist die Haltbarkeit begrenzt, es empfiehlt sich kleine Mengen herzustellen.

 

Lagerung:

Dunkel und kühl

 

Alkoholische CBD Tinktur/ CBD Öl selbst herstellen

CBD Extrakt mit Glyzerin, alkoholfrei

Quelle:

Grotenhermen, Dr. med. Franjo; Berger, Markus; Gebhardt, Kathrin. Cannabidiol (CBD): Ein cannbishaltiges Compendium (German Edition)