Reizmagen, Sodbrennen und Reflux

Seltenst liegen Ursache und Wirkung von Reizmagen, Sodbrennen und Reflux Ösophagitis tatsächlich im Bereich des Magens. Und auch die Auswirkungen sind erstaunlich systemisch und weitreichend. Ein Geheimnis hinter dem Reflux Der Mageneingang schließt besser, wenn im Magen viel Magensäure gebildet wird. Dies ist eine Art Rückkopplung. Wenn der Muskel am Mageneingang einen niedrigen Tonus hat, […]

Fibromyalgietagebuch

Das vorliegende Fibromyalgietagebuch ist nicht für den Dauergebrauch gedacht. Es dient der exemplarischen Übersicht von Beschwerden bei der Diagnostik und zur Überprüfung der Wirksamkeit therapeutischen Handelns. Es empfiehlt sich das Tagebuch über einen exemplarischen Zeitraum zu führen. Das Zusatzblatt dient vor allem zur Visualisierung und Dokumentation der Schwierigkeiten im Alltag und der Arbeitswelt, was an […]

Darmgesundheit für den ganzen Körper

In den hier aufgeführten Beiträgen könnt Ihr erfahren, wie wichtig, die Darmflora für den gesamten Körper und den Geist ist. Ihr lest über autoimmunprozesse und kurzkettige Fettsäuren. Probiotika und Ballaststoffe spielen eine entscheidende Rolle bei der Darmgesundheit. Lies hier, über die Wirkungen von Kefir und Flohsamenschalen. Informier Dich über Studien zu Probiotika und Histaminunverträglichkeit. Und […]

Darmreinigungskur

Um seinem Immunsystem zu helfen und Entzündungen im Körper zurück zu drängen empfiehlt es sich den Darm zu reinigen und pro und prebiotisch zu unterstützen. Hier hilft eine Darmreinigungskur. Dauerhafter Erfolg setzt natürlich voraus, dass mögliche Ursachen, wie Amalgam entfernt werden und diesbezüglich eine entsprechende Entgiftung erfolgt. Die hier vorgestellte Darmreinigungskur kann nach oder bei […]

Parkinson ganzheitliche Hilfe

Bei Parkinson-Patienten wurde ein Entgiftungsdefizit im Bereich der Zytochrom-P450-Entgiftung gefunden. Glutathion spielt eine Rolle bei der Neutralisierung giftiger Stoffe im Gehirn Dieser so genannte Radikalenfänger in verminderter Menge vorhanden. Ebenso wie das für die Entgiftung notwendige Enzym, die Glutathion-Peroxidase nicht ausreichend produziert wird. Ambroxol: Bei Mutationen im Gen für Glukozerebrosidase verbessert der Schleimlöser offenbar die Lysosomenfunktion. Mit dem Gen für Glukozerebrosidase (GBA) erhöht sich das Parkinsonrisiko um das Drei- bis Fünfzehnfache…
Behandlung mit Glutathion Infusionen oder oralen Gaben zu erheblicher Besserung der Symptome und Verlangsamung des Krankheitsverlaufs führen kann…
Mucuna pruriens 300-1.200 mg (Juckbohne), in der Ayurvedischen Medizin seit Jahrzehnten mit Erfolg gegen Parkinson angewandt

Kurzkettige Fettsäuren im Kampf gegen Autoimmunerkrankungen

Eine Studie zeigte Nahrung und Darmbiose haben Einfluss auf entzündliche Prozesse der Multiplen Sklerose. Der Lebensmittelzusatzstoff, Natrium – Propionat, zeigt Wirkung Im Forschungsfokus: Fettsäuren Das menschliche Verdauungssystem mit seiner bakteriellen Besiedelung ist zunehmend Bestandteil gesundheitlicher Forschung. Besonders bei neurologischen Erkrankungen, zum Beispiel, multipler Sklerose. Hier gibt es eine wachsende wissenschaftliche Bestätigung, dass das Mikrobiom des […]

Migräneprophylaxe mit Magnesium, Coenzym Q 10 und Vitamin B 2

Migräneprophylaxe

Ohne Migräneprophylaxe geht es oft nicht, Vitamin B2, Coenzym Q 10 und Magnesium sollten bei der Mittelwahl nicht vergessen werden.   Migräne ist definitiv mehr, als einfach nur Kopfschmerzen. Migräne ist ein Zustand, der durch wiederkehrende mittelschwere bis schwere Kopfschmerzen mit klopfendem Schmerz gekennzeichnet ist. In der Regel dauert er vier Stunden bis drei Tage. […]

Darmgesundheit, Probiotika bei Histaminintoleranz

“Alles Übel wohnt im Darm” erkannte bereits Hippokrates. Heute weiss man, dass der Darm über viele Verbindungen mit dem Nervensystem, dem Immunsystem, dem Hormonsystem und den Entgiftungssystemen des Köpers sehr entscheidend verbunden ist. Die Gesundheit, beziehungsweise auch die mikrobielle Besiedelung des Darms entscheiden über Gesundheit und Wohlbefinden oder Krankheit und Unwohlsein. Daher gibt es zahlreiche Empfehlungen den Darm und seine Darmflora positiv zu beeinflussen. Ein historisches Mittel waren fermentierte Produkte wie Sauerkraut, Kefir, Joghurt, saure Bohnen, Brottrunk um nur einige bekannte zu nennen. Solche Produkte sind jedoch bei Histaminintoleranz sehr problematisch, da die Besiedlung mit Bakterien nicht kontrolliert ist. So können beispielsweise Lactobacillus bulgaricus, Lactobacillus casei, oder Lactobacillus delbrueckii an dem Prozess beteiligt sein und nach im Fermentationsprozess erhebliche Mengen Histamin und anderer biogener Amine wie Tyramin produzieren. Von daher sind wild fermentierte Lebensmittel für Personen mit Histamin Problematik mehr als kritisch. Aber auch in der Lebensmittelproduktion und in manchen Probiotika werden viele Bakterienstämme eingesetzt, die Histamin produzieren und deren Verzehr somit entsprechende gesundheitliche Beeinträchtigungen und Gefahren mit sich bringt.

Löwenzahn, ein Unkraut gegen Krebs

Mit Füßen getreten, von Gärtnern gehasst und doch ist es ein alt ehrwürdiges Heilkraut Taraxacum officinale, der Löwenzahn, der sogar Krebszellen zum „Selbstmord“ zwingt. Als altehrwürdige Heilpflanze findet sich der Löwenzahn unter seinem lateinischen Namen Taraxacum bereits in den Lehrbüchern der arabischen Welt, so in den Aufzeichnungen des Arztes Avicenna (der einigen aus dem Werke der Medicus bekannt sein wird). Der Name könnte daher auch von tarak saha abgeleitet sein, was auf die diuretische Wirkung hinweist und soviel heisst wie “pissen lassen”. Im deutschsprachigen Raum findet sich das Kraut ab dem späten Mittelalter in Kräuterbüchern wieder. Doch mehrere Studien belegen auch Wirkung gegen verschiedene Krebsarten und zwar sogar dann, wenn die Tumoren gegen andere Medikamente therapieresistent sind.

Cannabidiol (CBD) realistische Hoffnung bei Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom ist eine weltweit häufig vorkommende Erkrankung mit multifaktorieller Pathogenese. Eine große Rolle spielt die Darm-Gehirn-Achse und obwohl die Darm-Gehirn-Achse in beide Richtungen verändert sein kann, scheinen Veränderungen vom Darm zum Gehirn bedeutender zu sein. CBD verspricht Hilfe über die Stimulation von Endocannabinoiden.   Darm Gehirn Achse   Gehirn und Darm kommunizieren und reagieren […]