Fibromyalgietagebuch





Das vorliegende Fibromyalgietagebuch ist nicht für den Dauergebrauch gedacht. Es dient der exemplarischen Übersicht von Beschwerden bei der Diagnostik und zur Überprüfung der Wirksamkeit therapeutischen Handelns. Es empfiehlt sich das Tagebuch über einen exemplarischen Zeitraum zu führen.

Das Zusatzblatt dient vor allem zur Visualisierung und Dokumentation der Schwierigkeiten im Alltag und der Arbeitswelt, was an verschiedenen Stellen hilfreich sein kann, beispielsweise MDK, Feststellung des GdB etc. Hilfreich wäre es hier besonders, wenn die Inhalte des Tagebuchs in ärztliche Berichte und Gutachten mit einfließen. Das Tagebuch erleichtert dem Arzt im Vergleich zur mündlichen Anamnese diese Punkte vollständig und richtig darzustellen. Bei Widersprüchen kann sich der Patient auf die Aufzeichnungen beziehen, wenn der Arzt deren Verwertung ohne Begründung nicht berücksichtigt.

Schmerzintensität wird mit 1-10 angegeben 10 ist immer die höchste Stufe, bei Beschwerden, stärkstes Vorhandensein.  An diesen Skalen lassen sich besonders gut Wirkungen von Therapien und Medikamenten ablesen.

 

Für den Privaten Gebrauch steht diese Vorlage für Kopien oder Download zur freien Verfügung. Soll diese Vorlage in nicht privatem Rahmen genutzt werden, bitte ich um einen Hinweis auf das Copyright.

hier geht´s zum Tagebuch im pdf Format:



Download Fibromyalgietagebuch

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Hilfe durch Hanf – CBD bei Fibromyalgie

 

Darm und Gehirn eine Allianz, unterstützt oder gestört durch Bakterien

Stress beeinflusst die Auswirkung des genetischen Codes

Erst Dauerbrenner, dann Burnout – Nebennierenschwäche und Cortisolmangel